Momentum-Arts Photography Fotos vom Profi für Gummersbach und Umgebung

Ihr Fotograf für jeden Anlass

Wir von Momentum-Arts Photography mit Sitz in Lindlar, 30 km von der Stadt Köln entfernt, bieten Ihnen einen Komplettservice für alle fotografischen Bedürfnisse. Wir stellen uns jeder fotografischen Herausforderung. Dabei begleiten wir Sie von der Planung bis zum fertigen Fotoprodukt. Lassen Sie sich von uns Ihre Bewerbungsfotos erstellen oder buchen Sie uns für Ihre Hochzeit, Ihr Firmenevent oder jede andere Feierlichkeit. Auch sind wir auf Familienfotos, Porträts, Beauty- und Schwangerschaftsfotos spezialisiert. Sie wünschen professionelle Fotos, wir gestalten Ihnen die perfekten Bilder. Unser Fotograf lädt Sie hierfür gerne für ein Fotoshooting zu uns ins Momentum-Arts Photography Fotostudio ein. Alternativ kommen wir auch gerne zu Ihnen oder wir treffen und mit Ihnen an jedem gewünschten Ort. Von Lindlar aus sind wir auch überregional weiträumig tätig.

Fotografien von Momentum-Arts Photography für die besonderen Momente

Unser Fotograf begleitet Sie von der Idee bis zum fertigen Fotoprodukt. Besondere Ereignisse wie Verlobungsfeiern oder Hochzeiten sollten in möglichst vielen Fotos festgehalten werden. Auch Schwangerschafts- und Babyfotos dokumentieren unwiederbringliche Momente. Gute Bewerbungsfotos sichern einen guten ersten Eindruck. Beauty- und Porträtfotos rücken Ihre Persönlichkeit in ein besonders schönes Licht. Auch Business- und Firmenevents können in ansprechenden Fotografien festgehalten werden. Momentum-Arts Photography hat es sich zum Auftrag erklärt, alle fotografischen Wünsche zu erfüllen. Dafür reisen wir auch weit über die Grenzen von Lindlar und die Umgebung von Köln hinaus.

Fotograf aus Berufung

Das Kunsthandwerk der Fotografie erfordert viel Einfühlungsvermögen, technisches Verständnis und ein perfektes Auge. Wir von Momentum-Arts Photography zeichnen und dadurch aus, dass wir jeden Auftrag mit höchster Präzision und einem Höchstmaß an eigenem Anspruch realisieren. Dabei beweisen wir Professionalität, Geduld und Kreativität. Bei Hochzeiten, Familienfesten oder Firmenevents halten wir jeden Moment fotografisch fest, ohne die Zeremonien zu stören. Bei einem Fotoshooting in unserem Fotostudio in Lindlar bieten sich unzählige Möglichkeiten, Fotografien für den Beauty- und Porträt-Bereich zu gestalten. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Mit Business- und Firmenfotos geben wir Ihrem Unternehmen eine eigene persönliche Note.

Vom Foto zum Kunstwerk

Nachdem wir die von Ihnen gewünschten Momente in zahlreichen Fotografien eingefangen haben, beginnen wir mit der anspruchsvollen Nacharbeit. Wir bearbeiten für Sie eine mit Ihnen vereinbarte Anzahl an Foto technisch nach. Gerne fertigen wir Ihnen Fotoprodukte jeglicher Art wie Fotobücher, Leinwände, nutzen veredelte Papiere für besondere Effekte oder fertigen für Sie Fotos auf Alu DiBond, Acryl und weitere Materialien. Das jeweilige Fotoprodukt kann somit Ihrem Wohnambiente und Ihrem persönlichen Geschmack individuell angepasst werden. So wird aus einem Foto ein Kunstwerk, an dem Sie über Jahre hinaus Freude haben werden.

Wir sind für Sie da

Setzen Sie sich mit uns in Kontakt, damit wir Ihr Projekt und dessen Realisierung besprechen können. Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot und geben Ihnen Hinweise zu den vielfältigen Möglichkeiten. Vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin mit uns. Für ein Fotoshooting öffnen wir gerne unsere Türen für Sie und empfangen Sie in entspannter Atmosphäre in unserem Fotostudio in Lindlar, nahe Köln. Für Fotoshootings an anderen Orten, auch über die Region Köln hinaus, setzen Sie sich bitte ebenfalls mit uns in Verbindung. Wir sind Foto-Spezialisten für Ihre Familien-, Baby-, Schwangerschafts-, Porträt- und Firmenfotos. Wir beraten Sie in allen Belangen der Fotografie und begleiten Sie auf jedem Schritt zu Ihren gewünschten Fotos. Wir Momentum-Arts Photography in Lindlar freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.
Gummersbach ist die Kreisstadt des Oberbergischen Kreises im Regierungsbezirk Köln in Nordrhein-Westfalen.Gummersbach wurde früher auch als Lindenstadt bezeichnet, da Lindenbäume die Hauptstraße säumten. Bis in die 1920er Jahre nannten die Bürger ihre Stadt auch Klein-Paris. Heute ist Gummersbach bedeutendstes Mittelzentrum im Oberbergischen Kreis und für seinen Handball-Bundesligaverein, den VfL Gummersbach, bekannt.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Gummersbach aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

- Im heutigen Zentrum der Stadt steht die Burg, ein im Jahr 1700 vom damaligen Amtsvogt Pollmann erbautes Wohnhaus (siehe auch: Vogteihaus Gummersbach), das wegen seiner Steinbauweise „Die Burg“ genannt wird – eine im Oberbergischen übliche Bezeichnung für ältere Steinhäuser. Es liegt an der Kaiserstraße im Bereich der Fußgängerzone.

-Der Oberbergische Dom: In der Altstadt erhebt sich die evangelische Kirche. Sie wurde im 11. Jahrhundert im romanischen Stil als Hallenkirche errichtet.

- Katholische Pfarrkirche St. Franziskus: sie befindet sich am Lindenplatz. Das Kirchenschiff wurde nach starken Schäden Anfang der 1970er Jahre abgebrochen und nach Plänen des Kölner Architekten Hanns Hoffmanns neu erbaut; von der neugotischen Vorgängerkirche blieb nur der Turm erhalten, der heute unter Denkmalschutz steht.

- Evangelische Kirche Hülsenbusch: Die evangelische Kirche in Hülsenbusch wurde im 18. Jahrhundert nach einem Ortsbrand wieder aufgebaut und barock ausgestattet.

- Bunte Kerken: In Lieberhausen steht eine von mehreren Bunten Kerken des Oberbergischen Landes, eine evangelische Kirche mit mittelalterlichen Deckengemälden. In einem Restaurant gegenüber der Kirche kann man den Lieberhäuser Eierkuchen essen.

- Talsperren: Der Oberbergische Kreis ist bekannt für seine zahlreichen Talsperren. Sie sind Anziehungspunkt für Touristen und Camper. Auf dem Gummersbacher Stadtgebiet liegt die Aggertalsperre sowie ein Teil der Genkeltalsperre.

- Stadtgarten/Stadtpark: Vor einiger Zeit wurde ein Stadtgarten/Stadtpark auf dem Steinmüllergelände südlich der Halle 32 fertig gestellt. Daran grenzt ein Beachvolleyballfeld.
Vor einigen Jahren wurden die Kaiserstraße und die Hindenburgstraße zwischen dem Einkaufszentrum „Bergischer Hof“ und dem Busbahnhof zu einer Fußgängerzone. Seitdem läuft der Verkehr um die Innenstadt herum, über die La-Roche-sur-Yon-Straße (benannt nach der frz. Partnerstadt) und der Karlstraße, die zusammen mit der Brückenstraße den Innenstadtring bilden. Die neu geschaffene Fußgängerzone ist heute die wichtigste Einkaufsstraße Gummersbachs. Weitere Fußgängerzonen befinden sich in der Moltkestraße, der Wilhelmstraße und der Schützenstraße. Am Treffpunkt von Kaiser-, Hindenburg-, und Moltkestraße befindet sich der Lindenplatz, der gelegentlich für Veranstaltungen (zum Beispiel Open Air-Konzerte oder Weihnachtsmärkte) genutzt wird.Gegenüber dem Rathaus liegt der Bismarckplatz. Hier finden ebenfalls immer wieder Veranstaltungen statt. Jeden Dienstag und Donnerstag findet man dort einen Wochenmarkt, der vormittags geöffnet ist.Innerhalb des Innenstadtrings liegt mit dem Burgtheater auch das einzige Kino der Stadt (in Dieringhausen befand sich bis 2008 ein weiteres Kino). Es besitzt fünf Kinosäle. Außerhalb des Innenstadtrings findet man das Stadttheater mit 800 Sitzplätzen. Gegenüber gelegen ist die Eugen-Haas-Halle. Sie war bis 2013 neben der Kölner Lanxess Arena eine Heimspielstätte des Handball-Bundesligisten VfL Gummersbach. Zur Saison 2013/2014 zieht der VfL in die, auf dem Steinmüllergelände neu errichtete, Schwalbe-Arena um. An der Singerbrinkstraße befindet sich das Erlebnisbad Gumbala (Gummersbacher Badeland). Südwestlich der eigentlichen Innenstadt wird gerade das sogenannte Steinmüllergelände umgebaut und nach dem Willen der Politik möglichst gut in die Innenstadt integriert. Dabei muss jedoch die Bahnstrecke überwunden werden, die zwischen der heutigen Innenstadt und dem Steinmüllergelände verläuft (siehe Abschnitt Steinmüllergelände). Westlich des Steinmüllergeländes liegt das ehemalige Gelände der Firma Ackermann. Das Gelände wurde von der Stadt gekauft und die Gebäude auf dem Gelände werden zurzeit abgerissen um hier ab 2010 einen Kindergarten und Studentenwohnungen entstehen zu lassen. An der Moltkestraße befindet sich das Kreishaus des Oberbergischen Kreises. Gegenüber liegt die Kreis- und Stadtbücherei.Der Kern der Innenstadt liegt in einem Tal zwischen den Erhebungen Steinberg, Hepel und Berstig. Dort befinden sich drei Wohngebiete, die nach den Erhebungen benannt sind. Sie gehören allesamt zur Innenstadt und sind keine eigenen Stadtteile. Auf der Berstig steht das Kreiskrankenhaus.