FAQ

/FAQ

Die meist gestellten Fragen hier für euch zum nachlesen

Hier beantworten wir bereits viele Fragen rund um unsere Foto-Shootings. Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne persönlich. Bitte kontaktieren Sie uns.
Meine Empfehlung für das erste Jahr:
  • Das Neugeborenen-Fotoshooting in der ersten Woche bis zu einem Alter von max. 14 Tagen.
  • Babyfotoshooting im Alter von 4-6 Monaten - die Babies öffnen die Augen schön und können das Köpfchen heben, Sitzen ist evtl. auch schon möglich und sie lassen sich auch schon zum Lachen bringen. Daher gibt es tolle Ergebnisse mit einem Unterschied zum ersten Fotoshooting.
  • Babyfotoshooting im Alter von 10-12 Monaten - die Babies können meistens schon stehen oder sogar erste Schritte laufen und kommunizieren viel mit ihrer Mimik. Die Fotoshootings sind meistens sehr lustig und spannend, denn die Kleinen lassen sich gerne auf meinen Quatsch beim Fotoshooting ein und dadurch entstehen tolle und witzige Bilder.
Wenn die Kleinen gerade frisch auf der Welt sind, ist es natürlich zuckersüß, wenn sie schlafen und wir dann in der ersten Woche schon Fotos machen. Gerne können wir auch spontan einen Termin ausmachen, ich komme auch zu Ihnen ins Krankenhaus. Eine Garantie für die spontanen Termine gibt es nicht, aber ich gebe mein Bestes um Ihren Nachwuchs möglichst frisch abzulichten. Um Ihren Freunden und der Familie schnellst möglich ein erstes Foto zu übermitteln, schicke ich nach Absprache das Beste Bild direkt im Anschluss an das Fotoshooting per Mail an Sie.
Nach meinen Erfahrungen gibt es für Schwangerschaftsfotos eine optimale Zeit von der ca. 30.-36 Schwangerschaftswoche. Danach fühlen sich die meisten Frauen eher nicht nach Fotos, obwohl es auch Kundinnen gibt, die noch in der 40. SSW zu mir kommen. Hauptsache ist, dass Sie sich wohl fühlen, wofür ich natürlich auch Sorge tragen möchte. Ein weiteres Indiz, dass die Zeit optimal für ein Babybauchfotoshooting ist, wenn der Bauch weiter hervor steht als die Brustlinie. Ich empfehle Ihnen mich früh genug zu kontaktieren, damit wir einen gemeinsamen Termin finden. Feste Termine vergebe ich zwar maximal zwei Wochen im Voraus (außer bei Hochzeiten), aber wir können uns dann schon mal auf eine Woche festlegen und wenn es soweit ist, den Termin auch wetterabhängig, falls wir draußen Fotos machen, planen.
In meinem Shop können Sie nach einer regulären Buchung Ihre Bilder bequem von Zuhause zu einem fairen Preis bestellen. Davon abgesehen bekommen Sie die Fotos in sehr guter Qualität mit hoher Auflösung, sodass Sie die Bilder auch nach belieben selbst nachdrucken lassen können.
Nein. Die Pausenzeiten sind mit in die einzelnen Pakete eingerechnet und können somit nicht vom Preis abgezogen oder an die Gesamtzeit angehängt werden.
Auch das ist nicht möglich. Fahrzeiten sind keine Pausen und gehören zur Arbeitszeit. Die Anfahrt- und die Abfahrtzeit ist aber in den Angeboten enthalten und ich berechne bei Hochzeiten ab 100km nur eine Kilometerpauschale von 0,35€/km.
Nein. Da meine Angebote für einen zusammenhängenden Zeitraum vor Ort berechnet werden, ist eine Splittung der Reportage an einem Tag nicht möglich. Nach Absprache und Möglichkeiten versuche ich aber meine Pause in diese Zeit zu legen.
Diese Frage ist natürlich berechtigt, angesichts der Kosten einer Hochzeit. Wenn Ihnen die Fotos nicht wichtig oder sogar egal sind, ist die Variante Freunde/Familie fotografieren zu lassen wohl in Ordnung. Sie sollten dabei nur bedenken, dass die Gelegenheit einmalig ist, diese Bilder zu bekommen und Sie sollten sich sicher sein, dass Sie es danach oder auch in 10 Jahren nicht bereuen, falls die Fotos dann schlecht oder nichts geworden sind. Der zweite Punkt über den Sie nachdenken sollten: Der oder diejenige, der/die auf der Hochzeit fotografiert kann nicht richtig an der Feier teilnehmen und sie genießen. Ebenso ist es ein enormer Druck für Ihre Freunde/Familie, denn falls die Fotos dann nichts werden, weil die Belichtung falsch gewählt wurde oder die Qualität schlecht ist, gibt es möglicherweise Ärger. Deshalb sollte jeder, dem die Fotos etwas bedeuten einen Profi engagieren, auch wenn es nur für ein paar Stunden ist. Als Hochzeitsfotograf bin ich nicht nur erfahren im Umgang mit meinem Equipment, sondern ich kenne auch die Besonderheiten von Hochzeiten, die Abläufe und begegne möglichen ungeplanten Zwischenfällen mit meiner professionellen Art. Denn was am Ende von der Hochzeit bleibt sind die Ringe, die Erinnerungen und die Fotos oder Videos.
Nicht nur die Kontrolle gehört zu meiner Nachbearbeitung, sondern auch die individuelle Bearbeitung von Kontrasten und Farben. Dafür werden die Bilder nach Szenen in entweder kühleren oder wärmeren Tönen bearbeitet und einzeln angeglichen. Mischlichtsituationen werden nachträglich per Hand ausgeglichen. Meine Bearbeitungen sind weder übertrieben noch schräg und ich orientiere mich an den Effekten der analogen Fotografie. Ihre Hochzeitsreportage wird somit auch von der Bearbeitung her ganz individuell und einzigartig.
Da ich die Retusche in präziser Handarbeit mache und nicht mit automatisierten Retuschierprogrammen arbeite, ist es nicht möglich alle Fotos zu retuschieren. Ich möchte Ihnen gute Qualität liefern, Fotos auf denen Sie sich wiederfinden und keine totretuschierten künstlich wirkenden Fotos. Auf einer Hochzeit mache ich ca. 50 Fotos pro Stunde und wenn ich jedes davon retuschieren würde und nur 5 Min pro Bild brauche (was extrem wenig Zeit ist), würde ich 250 Min., also über 4 Stunden für die Retusche einer einzigen Fotostunde brauchen! Sie können sich vorstellen, dass eine Hochzeit dann unbezahlbar wird, denn die Retuschezeit würde zur Sichtung und Bearbeitung der Farben und Kontraste hinzukommen. Die Erfahrung hat auch gezeigt, dass eine Retusche aller Bilder auch nicht notwendig ist und die Bilder vom Brautpaarshooting bekommen bei mir erhöhte Aufmerksamkeit. Natürlich wird dann auch mal hier und da etwas retuschiert, wenn es stört ;).
Retusche bedeutet das nachträgliche Bearbeiten der Fotografien per Hand. Hierzu gehört das Entfernen von Pickeln, Hautunreinheiten, Fusseln oder ähnlichen oberflächlichen Störungen. Zur Retusche und handgemachten Bildbearbeitung gehört nicht das Entfernen von größeren Objekten, wie Personen, Zaunpfählen oder Ähnlichem oder das Korrigieren von Frisuren, Anzugteilen oder Schmuck. Diese Dinge sind Bildmanipulationen, die zum Teil Stunden präziser Handarbeit in Anspruch nehmen und dementsprechend zusätzlich entlohnt werden müssen. Wie immer sage ich Ihnen vorher Bescheid, falls etwas mehr kostet.
Die privaten Nutzungsrechte berechtigen Sie zur beliebigen Vervielfältigung der Fotos für Ihre privaten Zwecke. Sie können die Fotos für Ihre privaten Zwecke so oft Sie wollen drucken lassen, vergrößern oder ein Fotoalbum damit machen. Auch das Weiterschicken an Freunde und Familie ist erlaubt. Bitte dann immer darauf hinweisen, dass die Bilder nur für private Zwecke verwendet werden dürfen. Nicht erlaubt ist eine Weitergabe der Fotos zur kommerziellen Verwendung, z.B. an die Visagistin oder an den Caterer zur Präsentation auf seiner Internetseite. Das fällt unter kommerzielle Nutzung und muss mit mir abgesprochen werden. Wird ein Foto gegen meine Erlaubnis für Werbezwecke verwendet, bin ich berechtigt eine Nachzahlung mit Aufpreis für unerlaubte Verwendung an Denjenigen in Rechnung zu stellen, der die Bilder genutzt hat.
Bei Hochzeitsreportagen können Sie die Bilder in der Online-Galerie innerhalb von ca. 3 - 4 Wochen erwarten. Die entsprechende Nachbearbeitung von den von Ihnen ausgewählten Bildern dauert dann auch noch mal ca. 2-3 Wochen. Das hängt natürlich davon ab, wie schnell ich die Auswahl von Ihnen erhalte. Anschließend bekommen Sie Ihre Bilder auf DVD zugeschickt. Da ich viel Wert auf Qualität lege, nehme ich mir dementsprechend Zeit für jede einzelne Hochzeit. Bei kleineren Fotoshootings von 2 - 4 Stunden sind die Bilder innerhalb von ca. 10-14 Tagen online.